Erste Schritte

Die Aufteilung des Programmfensters dürfte Ihnen von anderen Programmen bereits vertraut sein:

  • Die Seitenleiste auf der linken Seite zeigt die verschiedenen Kategorien und Kriterien, um ihre Daten sinnvoll zu gruppieren.
  • Die Listenansicht im oberen rechten Viertel des Fensters zeigt die Datensätze der in der Seitenleiste ausgewählten Kategorie.
  • Der Detailbereich im unteren rechten Viertel des Fensters zeigt verschiedene Aspekte des ausgewählten Datensatzes. Die Ansicht schalten Sie über Sie Schaltflächen in der Symbolleiste oben rechts um.
Neue Daten eingeben

Klicken Sie in der Symbolleiste oben links auf den Button Neu… und wählen Sie anschließend aus, welche Art von Datensatz Sie eingeben wollen. Handelt es sich um eine Person, wählen Sie Kontakt. Handelt es sich bei der Person um einen Künstler vor der Kamera, wählen Sie Cast, handelt es sich um ein Mitglied eines Produktionsteams, wählen Sie Crew. Für Mitarbeiter Ihrer eigenen Firma wählen Sie Mitarbeiter. Sie können diese Zuordnung auch nachträglich ändern.

Wollen Sie hingegen eine neue Firma erfassen, wählen Sie entsprechend den Punkt Firma aus. Firmen sind ihre Kunden. Personen können einer Firma in unterschiedlichen Funktionen zugeordnet sein. dirActor CE bietet gegenüber anderen Adressverwaltungsprogrammen keine direkte Möglichkeit, Privatadresse und die Adresse der Arbeitsstätte in einem Datensatz abzulegen. Dieser Sachverhalt wird in dirActor CE über die Zuordnung von Personen zu Firmen abgebildet.

Bilder hinzufügen

Nachdem Sie ein paar Personendaten eingegeben haben, sehen Sie im Detailbereich Platzhalter für die noch nicht vorhandenen Bilder.

Schalten Sie nun die Ansicht des Detailbereichs durch Klicken in der Symbolleiste von Übersicht auf Fotos um. Ziehen Sie mit der Maus ein oder mehrere Bilder aus einem Ordner auf ihrer Festplatte oder aus einer anderen Anwendung auf den Detailbereich. Alternativ können Sie auch über den Menüpunkt AblageFotos importieren… die zu importierenden Fotos direkt auswählen.

Die zu importierenden Fotos sollten im JPEG-Format vorliegen. In diesem Fall versucht dirActor CE aus den enthaltenen EXIF-Daten zu ermitteln, wann das Foto aufgenommen wurde und zeigt bei Erfolg diese Information unter dem Vorschaubild an.

Videos hinzufügen

Hier gehen Sie genau so vor, wie oben unter Bilder hinzufügen beschrieben. Damit dirActor CE Videos und Audiodateien verarbeiten kann, muss auf ihrem Computer Quicktime installiert sein. Je nach vorhandenen Video-Codecs unterstützt dirActor CE eine Vielzahl von Videoformaten. Allerdings sollten Sie auf die Verwendung exotischer Codecs verzichten und dem weit verbreiteten H.264/AAC (auch MPEG4 genannt) den Vorzug geben. Auf Verkapselungsmethode Sie setzen, spielt dabei eher eine untergeordnete Rolle. MP4, M4V, MOV, AVI sind weit verbreitet und werden von vielen Wiedergabesystemen erkannt.

Audio hinzufügen

Für die Verarbeitung von Audiomaterial gibt im Endeffekt das Gleiche wie für die Videodateien. Verwenden Sie ein weit verbreitetes Format, damit ihre Kunden auch ihre Audiodateien wiedergeben können. MP3 oder WAV bilden hier den Standard.

Dokumente hinzufügen

Das Hinzufügen von Dokumenten funktioniert genau so wie bei den übrigen Medien. Unterstützt wird von dirActor CE jedoch ausschließlich das PDF-Format. Unter Mac OS X zeigt dirActor CE das PDF-Dokument in einer Miniaturansicht, unter Windows wird nur ein allgemeines Symbol angezeigt. Außerdem sind unter Mac OS X von Haus aus Werkzeuge zum Anzeigen und erstellen von PDF-Dateien an Bord. Unter Windows sollten Sie diese unbedingt nachrüsten, falls noch nicht geschehen.